Ganz großes Kino — wirklich!

Eben habe ich mit Fielmann telefoniert, um die Werte meiner Probelinsen zu erfahren. Der Kontaktlinsenanpasser war überaus freundlich und nannte mir auch alle Werte.

Ich spielte mit offenen Karten und sagte ihm, dass ich hier noch einen Misterspexx-Gutschein rumliegen habe, der bis zum 30.09. eingelöst werden will.

Er half mir telefonisch, die passenden Linsen zu finden. Ich testete AirOptix’ “Aqua” und “Night & Day”, beides sphärische Linsen; letztere für das dauerhafte Tragen geeignet. Genau das war auch damals mein Anliegen und wir beide wunderten uns, warum die Kollegin mir dann die “Aqua” überhaupt bestellt hat.

Gegen Ende des Gesprächs sagte er sowas wie “Wir legen Wert auf Kundenbindung” und es klang ironisch. Ich entgegnete “Wenn ich den Gutschein nicht hätte, würde ich bei Fielmann kaufen”. Er erklärte, dass man das Internet ja nicht verteufeln könne, und dass er Kunden auch mehrmals berät, wenn er weiß, dass sie nur online kaufen.

“Ich sage dann, sie sollen doch jedes fünfte, sechste Mal bei Fielmann kaufen, damit ich einen kleinen Obulus für meine Beratung habe”, meinte er.

So macht man’s richtig! Ich werde nun meinen Gutschein einlösen und beim nächsten Mal wieder bei Fielmann kaufen. So viel teurer sind die nämlich nicht.

Und ich möchte ja auch fair für meine Arbeit entlohnt werden; und nicht, dass meine Kunden alles von Billigheimern (Online-Vertrieben gegenüber nicht abwertend gemeint) machen lassen.

Der Geizige zahlt zweimal, oder wie war das?

Die Qual der Wahl mit Kaffeemaschinen

Ich bin zurzeit auf der Suche nach einer guten Kaffeemaschine und bitte um eure Tipps. Ein Vollautomat kommt nicht in Frage, vor allem weil sowohl die Anschaffungs- als auch die laufenden Kosten zu hoch sind. Ich trinke nicht viel Kaffee, aber wenn ich Lust habe, sollte er schnell fertig sein. Geschmacklich bin ich auch nicht sehr anspruchsvoll (noch nicht).

Daher fiel meine Wahl auf Kaffeepadmaschinen. Relativ günstig in der Anschaffung und der Kaffee schmeckt (zumindest mir).

Nun gibt es da leider mehr als eine und die Auswahl fällt nicht leicht:

  • Dolce Gusto
  • Nespresso
  • Senseo
  • Tassimo
  • u.v.m.

Wichtig für mich:

  • Geringe Anschaffungskosten (nicht mehr als 100 Euro)
  • Geringe fortlaufende Kosten (nicht 50ct pro Kaffee, sollte schon relativ günstig sein)
  • Große Auswahl (mindestens Kaffee (gerne auch mit div. Geschmäckern, z.B. Vanille oder Karamell), Kakao, Cappucino, Latte Macchiato – ich freue mich über eure Vorschläge)
  • Leichte Reinigung (bestenfalls alles, das dreckig wird, in die Maschine)

Die meisten sind wohl für Senseo, auch weil es da eine große Anzahl an Padherstellern und -Varianten gibt. Was würdet ihr wählen und warum?